Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)

Die Betriebswirtschaftliche Auswertung basiert auf den laufenden Daten der Finanzbuchhaltung. Sie gibt dem Unternehmer Muster während des laufenden Finanzjahres Auskunft über Excel Vorlage seine Kosten- und Erlössituation und damit über die Ertragslage. Im Gegensatz zur Bilanz, die meist erst mit einigen Monaten Zeitverzögerung erstellt wird, kann die die Zahlen zur aktuellen Lage des Unternehmens liefern. Die erste BWA Excel Vorlage wurde Ende der 1960er Jahre von der DATEV in Deutschland als sogenannte DATEV-Standard Nr. 1 eingeführt. Sie dient oft als Entscheidungsgrundlage für kleine und mittelständische Unternehmen. Für Kreditinstitute ist sie das wesentliche Informationsinstrument für die Beurteilung von Krediten Excel Vorlage gem. § 18 KWG im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung. Mittlerweile hat die DATEV als Trendsetter um die Standard herum eine erhebliche Vielfalt von beispiel zusätzlichen Auswertungen geschaffen (Controllingreport, Kapitalflussrechnung, branchenbezogene BWA Excel Vorlage für Steuerberater, Rechtsanwälte, Optiker, Kfz-Handel u. v. a. m.). Diese DATEV-wurden von anderen Rechnungswesen-Anbietern eins zu eins übernommen. Die einzel- wie volkswirtschaftliche Bedeutung der ist groß: Allein die DATEV und die steuerberatende Branche Muster drucken monatlich über 2,5 Mio solcher Auswertungen aus; auf deren Aussagekraft müssen sich Unternehmer, Finanzverwaltung und Banken verlassen. Excel Vorlage Allerdings hängt der Nutzen der stark vom beispiel Buchungsverhalten der Buchhalter ab. Werden beispiel unterjährige Abgrenzungen nicht vorgenommen, keine monatlichen Muster Abschreibungen gebucht, Bestände nicht ermittelt und erfasst, ist der Aussagewert gering. Außerdem ist die am häufigsten verwendete , die 01, für viele Betriebe nicht geeignet. Sie basiert auf dem Geschäftsmodell Excel Vorlage "Handelsbetrieb". Alle anderen Geschäftsmodelle werden nur unzureichend abgebildet. Dies lässt sich am Beispiel von eShops (E-Commerce) gut aufzeigen. Dieses stark wachsende Geschäftssegment wird nur unzureichend berücksichtigt. Beispielsweise sind dort die Internetkosten, die Kosten für die Website sowie die Kosten für die Retouren geschäftsrelevant. Dagegen spielen Raumkosten eine nur untergeordnete Rolle. Um diesem Geschäftsfeld Rechnung zu tragen wäre eine spezielle für das E-Commerce notwendig.

eine beliebige Umschreibung